Bundesliquid-Updates

Neues aus der Bundesinstanz

Einträge getaggt mit Initiative 4018

0 Anmerkungen

Abbruch der Initiative 4018 'Wissenschaft und Gesellschaft: Präambel' in Thema 2301 in 'Wissenschaft und Forschung'

Thema: https://lqfb.piratenpartei.de/pp/issue/show/2301.html


Dieses Thema wurde abgebrochen. Es hat das Quorum nicht erfüllt.



Alle Initiativen des Themas 2301:


Es gibt keine Vorschläge für diese Initiative.

    Abgelegt unter Bereich 17 Thema 2301 Initiative 4018 Thema abgebrochen

    0 Anmerkungen

    Zurückgezogene Initiative 4018 'Wissenschaft und Gesellschaft: Präambel' in Thema 2301 in 'Wissenschaft und Forschung'

    Thema: https://lqfb.piratenpartei.de/pp/issue/show/2301.html


    Die Initiative wurde zurückgezogen.



    Alle Initiativen des Themas 2301:


    Es gibt keine Vorschläge für diese Initiative.

      Abgelegt unter Bereich 17 Thema 2301 Initiative 4018 Initiative zurückgezogen

      0 Anmerkungen

      (T2301/I4018) 'Wissenschaft und Gesellschaft: Präambel' - 'Wissenschaft und Forschung'

      Thema: https://lqfb.piratenpartei.de/pp/issue/show/2301.html


      Ein neues Thema wurde angelegt.


      Initiative: https://lqfb.piratenpartei.de/pp/initiative/show/4018.html

      Wissenschaft und Gesellschaft: Präambel

      Antragstext

      Öffentlich finanzierte Wissenschaft ist eine Investition der nationalen und transnationalen Gesellschaft in ihre Zukunft. Daran ist die öffentlich finanzierte Wissenschaft strikt zu messen. Diese Zielsetzung umfasst nicht nur die Schaffung der wissenschaftlichen Basis ökonomischer Werte, sondern mindestens gleichrangig die Entfaltung kultureller Werte und die kritische Begleitung gesellschaftlicher Entwicklungen. Dies soll durch die interdiszplinäre Gemeinschaft aller Fachrichtungen geschehen. Die Schwerpunktbildung bei der Forschungsförderung soll gemäß diesen Zielsetzungen nachjustiert werden.

      Der Bildungsauftrag der Wissenschaft soll erweitert werden auf die systematische und objektiv-neutrale Aufklärung der interessierten Öffentlichkeit: Zu allen Fragen von gesellschaftlicher Bedeutung, bei deren Beantwortung Wissenschaft eine Rolle spielt, soll die Öffentlichkeit in allgemein verständlicher, aber dennoch präziser Form und an leicht auffindbaren, allgemein bekannten Stellen im Internet über den aktuellen Stand der Wissenschaft unterrichtet werden. Diese Aufbereitung dient zugleich der Öffentlichkeit zur kritischen Prüfung der öffentlich finanzierten Wissenschaft und ihrer Ergebnisse.

      Um diese Zielsetzungen zu erreichen, muss von staatlicher Seite die notwendige Informations- und Bildungsinfrastrukur geschaffen werden.
       

      Antragsbegründung

      Dies ist der erste aus einer Reihe von Modulanträgen:

      « Links zu den anderen Modulanträgen folgen asap »

      Dieser erste Modulantrag soll die allgemeine Haltung der Piratenpartei zum Thema “Wissenschaft und Gesellschaft” formulieren. Seiner Anlage nach zielt er auf das Grundsatzprogramm, während die weiteren Modulanträge konkreter sind und daher ggf. noch zu klären wäre, ob Grundsatzprogramm oder Wahlprogramm das geeignete Ziel wäre.

      Die Gesamtheit aller Modulantragstexte wurde im Entwurfswiki der AG Forschungs- und Wissenschaftspolitik über einen Zeitraum von mehreren Wochen hinweg entwickelt und parallel auf der Mailingliste der AG diskutiert. Nach meinem Verständnis sind alle Anregungen (für die ich hier noch einmal herzlich danke) angemessen eingearbeitet.

      Weitere Anregungen sind willkommen!

      Siehe hier für einen Eindruck, wie ich mit Anregungen zu meinen LQFB-Initiativen umgehe.

      Worum geht es speziell in diesem ersten Modulantrag: Wissenschaft durchdringt alle relevanten Fragen und Themen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, aber auch im Privatleben (bspw. bei Erziehung und Bildung, Medizin und Ernährung, Studien zu Produkten usw.). Dies ist auch gut und wichtig und wird sich in Zukunft sicher noch verstärken.

      Um so wichtiger ist daher eine möglichst enge Verzahnung der Wissenschaften mit der Gesellschaft, was zweierlei bedeutet:

      1. dass die Wissenschaft sich stärker als bisher den wichtigen gesellschaftlichen Fragen inkl. den ím Privatleben relevanten (s.o.) stellt und versucht, hierfür Antworten zu finden, mit denen die Gesellschaft dann auch etwas anfangen kann;
      2. dass die Wissenschaft einen erweiterten Bildungsauftrag erhält und annimmt, nämlich ihre für die Gesellschaft relevanten Erkenntnisse - und nicht weniger wichtig die Grenzen ihrer Erkenntnisse - in allgemein verständlicher Form zu kommunizieren, so dass jeder in der Lage ist, den wissenschaftlichen Stand zu einem Thema fundiert und kritisch in seine Meinungsbildung zu diesem Thema einfließen zu lassen. Für sehr viele relevante Themen ist dies zurzeit nur mit prohibitiv hohem Rechercheaufwand möglich, und auch nur denjenigen überhaupt möglich, die sich in der Wissenschaftswelt gut zurechtfinden.

      Die weiteren Modulanträge illustrieren diese allgemeinen Zielsetzungen noch einmal plastisch. Wie dort genauer ausgeführt ist, soll die Umwidmung eines moderaten Teils der Forschungsförderung das Mittel der Wahl zur Erreichung dieser Zielsetzungen sein.

      Die Freiheit von Forschung und Lehre soll dezidiert nicht eingeschränkt werden.


      Alle Initiativen des Themas 2301:


      Es gibt keine Vorschläge für diese Initiative.

        Abgelegt unter Bereich 17 Thema 2301 Initiative 4018 neues Thema